Sonntag, 22. Juli 2018

Krüger Family Range Dirty Chai & Dirty Choc ♥

Krüger Family Range
Dirty Chai & Dirty Choc ♥

Werbung da Markennennung/
Unbezahlter Produkttest


Einen schönen Sonntag ihr Lieben! 

Wie kürzlich berichtet, durften wir die Laborproben der noch nicht im Handel erhältlichen Dirty Chai & Dirty Choc probieren (jeweils 25 g) ♥.
Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Krüger Family bedanken ♥.

Dirty Chai soll geschmacklich etwas mit Kaffeebohnen zutun haben und Dirty Choc mit Trinkschokolade. 


Zubereitung:

Man gibt den Inhalt des Portionsbeutels in eine Tasse und übergießt es mit heißem, nicht mehr kochendem Wasser (150 ml) und rührt gut um. 
Fertig!

Links Dirty Chai und Rechts Dirty Choc


Unser Krüger "Dirty Moment":

Heute haben mein Mann und ich beide Sorten verkostet und welche Sorte für uns jeweils besser schmeckte, lest ihr nachfolgend :).




1.) Krüger Dirty Chai:


Der Dirty Chai roch schon bereits vor der Zubereitung sehr nach Zimt. Auch nach der Zubereitung roch es ziemlich weihnachtlich. Dies bestätigte sich dann auch im Geschmack (wir haben noch etwas Schlagsahne hinzugefügt).
Es schmeckte uns beiden wie Lebkuchen! Aber leider keine Spur von Kaffee... 
Mein Fall ist es nicht so besonders, aber meinem Mann schmeckte es recht gut (Geschmäcker sind eben unterschiedlich). 
Und das, obwohl er gar kein Zimt mag! Ich mag zwar Zimt, aber dieses weihnachtliche bei den Temperaturen im Moment ist nicht so passend
(meine Meinung^^).
Die Süße war ganz in Ordnung und schön cremig!
Vielleicht sollte Krüger diese Sorte zu Weihnachten raus bringen, das würde bestimmt gut ankommen als weihnachtliches Heißgetränk (ich glaube so etwas gibt es auch noch nicht auf dem Markt).
Oder mit heißer Milch hätte es vielleicht noch besser geschmeckt...

Insgesamt vergeben wir zusammen für Dirty Chai:

3 ♥ ♥ ♥
(von 5 möglichen Herzen).



1.) Krüger Dirty Choc:



Der Dirty Choc roch vor der Zubereitung schon total lecker nach Schokolade und auch nach der Zubereitung stieg uns der tolle Schokiduft in die Nasen! Wir konnten es kaum abwarten zu probieren (besonders ich, hehe)! Wir haben noch etwas Schlagsahne hinzugefügt.
Der Geschmack war wirklich lecker. Man schmeckte auf jeden Fall den hohen Kakaogehalt heraus (bestimmt ca. 70%- grob geschätzt). Dadurch ist der Geschmack aber auch ein bisschen bitter gewesen (wer den richtigen Kakao kennt, kennt den etwas bitteren Beigeschmack. Das kommt aber durch den hohen Kakaogehalt). 
Die Süße und Cremigkeit hätte noch etwas mehr sein können :).
Es ist auf jeden Fall ein sehr vollmundiger Schokoladengeschmack und das hat uns beiden gut gefallen ♥.

Insgesamt vergeben wir zusammen für Dirty Choc:

4 ♥ ♥ ♥ ♥ 
(von 5 möglichen Herzen).



Unser Fazit:

Welche Sorte uns beiden jeweils besser gefallen hat, ist auf jeden Fall leicht zu beantworten. Meinem Mann hat Dirty Chai besser geschmeckt und mir aber Dirty Choc! Also beweist es wieder mal wie unterschiedlich die Geschmäcker einfach sind. In Punkto vollmundigen Geschmack waren wir uns aber beide einig, dass der Dirty Choc eindeutig der Sieger ist.

Wir finden zudem beide, dass der Dirty Chai nichts mit Kaffeebohnen zutun hat und eher ein schönes Heißgetränk für den Winter ist.

Also liebes Krüger-Team...! Den Dirty Choc würden wir uns durchaus jetzt kaufen und den Dirty Chai zu Weihnachten :).

Wir sind sehr gespannt, ob es die beiden Sorten es auf den Markt schaffen!

Durftet ihr auch testen? Falls ja, wie ist Eure Meinung dazu? 


Eure Sveali und Euer Alex

#KruegerFamily #KruegerDirtyChai #KruegerDirtyChoc
#KostenloserProdukttest

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://sveatestetprodukte.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.